Zukunft Quartier Kirchrode - Eine neue Kultur der Unterstützung und des Miteinanders
 

Ziel von Quartiersentwicklung ist es unabhängig vom jeweiligen Lebensalter, Teilhabe und Selbstbestimmung als zentrale Aufgabe wahrzunehmen und sicher zu stellen sowie die sozialen Infrastrukturen für die Zukunft auf- und auszubauen. Mit der Quartiersentwicklung wird auch im Alter gefürchteten Isolation und Vereinsamung entgegengetreten. Es werden Rahmenbedingungen geschaffen, die eine selbstständige Lebensführung, unabhängig von Lebensalter, Geschlecht, sozialer Lage und ethnischem Hintergrund ermöglichen.
Aktivitäten und Projekte werden gefördert, die den Generationendialog anregen.
Die Identifikation mit dem Wohnumfeld erhöht auch die  Zufriedenheit
Die Infrastrukturentwicklung sollte in einem interdisziplinären und kooperativen Dialog mit den Akteuren vor Ort entwickelt und umgesetzt werden.

 

Hierzu bietet unser Verein kulturelle Projekte und Veranstaltungen.

Neuer Kooperationspartner in der Quartiersentwicklung Kirchrode
 

Neben den Kooperationspartnern DIAKOVERE Altenhilfe Henriettenstift, den Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz sowie dem Pflegezentrum Heinemanhof freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Forum für Kultur und Wissenschaft e.V. in Kirchrode.

Bereits im Februar 2017 nimmt die Quartierskoordinatorin für Kirchrode, Frau Ingeborg Dahlmann, ihre regelmäßige Sprechzeit im Büro des Vereins an der Tiergartenstr. 87
(Haus Bethel, Seiteneingang) auf.


19.01.2017

Ingeborg Dahlmann

Quartierskoordinatorin Kirchrode 

Landeshauptstadt Hannover

Kommunaler Seniorenservice

Hannoversche Allgemeine Zeitung HAZ/Stadtanzeiger Süd

am 23. März 2017